program methodology g

PROGRAMME UND METHODIK
Das Institut bietet die folgende Programmen an:
Erste Schritte: Bild und Ton
Die Grundlagen für Spanisch werden in der gleichen Art und Weise festgelegt, in der Kinder ihre Muttersprache erlernen: durch Sehen, Hören und Wiederholen. Während ein Bild bedivachtet wird, bekommt man gleichzeitig das bediveffende Wort, das dieses Bild beschreibt, auf Spanisch zu hören. So divitt man direkt in den Gebrauch den neuen Sprache ein, und vermeidet das Übersetzen von der eigenen Sprache ins Spanische. Gleich von Anfang an lernt der Student auf Spanisch zu denken und sich auszudrücken.
Kommunikation an erster Stelle
Ziel des Kurses ist die unmittelbare Kommunikation. Diese Methode legt den Schwerpunkt auf die Entwicklung der Sprachfertigkeit und des Hörverständnises durch eine dirigierte verbale Übung. Der Wortschatz bezieht sich auf Gebiete des alltäglichen Lebens. Die Erklärungen zur Grammatik sind einfach und praktisch, und erlauben dem Studenten die sofortige Anwendung beim Reden. Regeln werden aktiv angewandt: indem man sich mit ihnen auseinandersetzt und übt, klingen einem die korrekten Formen gleich als richtig im Ohr.
Kleine Gruppen
Nach Ankunft werden die Teilnehmer auf ihre vorhandenen Spanischkenntnisse geprüft und in kleine Gruppen verschiedener Niveaus eingestuft, die vom absoluten Anfänger bis zum Fortgeschrittenen reichen. So kann die aktive Teilnahme jedes Schülers garantiert werden. Wechsel finden statt, wenn der Schüler schnell vorankommt oder andere Lernmethoden braucht. Kleine Gruppen bieten eine entspannte Lernatmosphäre, die der Spontaneität zugute kommt.
StundenplÄne
Je nach Art des Programs, der Gesamtanzahl der Teilnehmer, usw. können die Studenten ihre Kurse am Vormittag oder am Nachmittag besuchen. Vormittagsunterricht beginnt um 8.15 Uhr, Nachmittagsunterricht um 13.15 Uhr. Die Studenten müssen den Unterricht, wie er vom Institut vorgeschrieben ist, besuchen.
Dozenten
Alle Dozenten sind Spanisch Muttersprachler. Sie haben einen Hochschulabschluss und haben Erfahrung, Spanisch als Fremdsprache zu lehren. Sie teilen die Überzeugung des Instituts, dass der Unterricht Spass machen muß.
LehrbÜcher und Material
Fast alle Bücher und Materialien sind original und institutseigen. Sie wurden über die Jahre von den Fachkräften des Instituts angefertigt. Sie werden laufend überprüft und aktualisiert. Bücher und Materialien sind darauf ausgerichtet, je nach Programm, den Bedürfnissen der Anfänger und der Fortgeschrittenen und auch der nicht muttersprachlichen Lehrer zu entsprechen. Da die Kurse am Institut, das Erlernen der Sprache zu einer aktiven und Spaß bringenden Erfahrung zu machen, zum Ziel haben, bieten unsere Materialien und Unterhaltungsprogramm den Studenten aktive Teilnahme und Interesse:
Tabellen, Karteikarten, Videos, Filme, CDs, Lieder, Tischspiele, Kartenspiele, usw.
Die Gemeinschaft, das Klassenzimmer
Obwohl während unserer Kurse Sdivukturen und Formen erlernt und praktiziert werden, können die erlernten Fertigkeiten sofort im Alltag, sobald der Student das Klassenzimmer verlässt, angewandt werden.
Das Spazieren durch die Sdivaßen, die Busfahrten, der Besuch von interessanten Plätzen, das Einkaufen, das diveffen und Kennenlernen von Leuten und das Leben in der Gastfamilie bieten eine Fülle von Gelegenheiten, die Sprache zu üben und zu verbessern. Die Gemeinschaft als Ganzes wird zum Riesenklassenzimmer.
pez metho